Skip to main content

Details

Benefizkonzert für krebskranke Menschen am 04. März 2019 im Herkulessaal der Münchner Residenz

München, 25.02.19: Alle, die in der Höchstphase des Karnevals, am Rosenmontag, nach einer Alternative zum närrischen Treiben suchen, lädt die Bayerische Krebsgesellschaft am 04. März 2019 um 20 Uhr zu einem Benefizkonzert für krebskranke Menschen in den Herkulessaal der Münchner Residenz ein. Die jungen Musiker der Neuen Philharmonie München präsentieren unter der Leitung des Dirigenten Fuad Ibrahimov und der Soloviolinistin Maria Solozobova das Violinkonzert in D-Dur und die Sinfonie Nr. 6 „Pathetique“ von Tschaikowsky sowie die Egmont-Ouvertüre von Beethoven.

Schirmherrin des Benefizkonzerts ist die Künstlerin Anne-Sophie Mutter: „Krebskranke Menschen brauchen die beste Medizin UND umfangreiche Hilfe in dieser schwierigen Situation. Genau diese Unterstützung bekommen sie bei der Bayerischen Krebsgesellschaft. Das Angebot ist umfassend: Information, Beratung, Kurse, Hilfe zur Selbsthilfe, nicht nur für die Erkrankten, sondern auch für Angehörige und Freunde. Helfen Sie mit, das umfangreiche Angebot auch weiter kostenfrei und flächendeckend in Bayern zu erhalten. Die Stiftung Bayern gegen Krebs fördert die wertvolle Arbeit der Bayerischen Krebsgesellschaft. Mit Ihrem Kartenkauf und Ihren Spenden tragen Sie dazu bei, dass kein Betroffener in Bayern die Erkrankung alleine durchstehen muss. Zuwendung und Solidarität ist in unserer Gesellschaft ein rares Gut geworden. Daher lege ich Ihnen als Schirmherrin mit tiefster Überzeugung dieses Benefizkonzert ans Herz“, betont die Musikerin in ihrem Grußwort.

Zur Pressemeldung: Benefizkonzert für krebskranke Menschen am 04. März 2019 (PDF)