Skip to main content

Was empfiehlt der Europäische Krebskodex, um das Krebsris

5. Was empfiehlt der Europäische Krebskodex, um das Krebsrisiko zu verringern?

„Die Weltgesundheitsorganisation – die WHO – gibt seit 1987 Empfehlungen für die europäischen Bürger heraus. Dieser Krebskodex wird immer wieder überarbeitet und mit den neuesten Forschungsergebnissen abgeglichen“, erklärt Dr. Ludwig Lutz, Generalsekretär der Bayerischen Krebsgesellschaft. Der Internist aus München fasst hier die 12 Regeln zusammen, die klinische und forschende Onkologen in zweijähriger Zusammenarbeit für die aktuelle Ausgabe des Europäischen Krebskodex von 2014 erstellt haben.

Wichtig zu wissen:

  • Wenn alle Bürgerinnen und Bürger in Europa die 12 Regeln des Europäischen Krebskodex einhalten würden, könnte sich die Anzahl der durch Krebs bedingten Todesfälle in Europa fast halbieren.

Regel 1: Rauchen Sie nicht. Auch Passivrauchen, Kau- und Schnupftabak erhöhen Ihr Krebsrisiko.

Regel 2: Leben und arbeiten Sie in einer rauchfreien Umgebung.

Regel 3: Halten Sie ein gesundes Körpergewicht.

Regel 4: Bewegen Sie sich täglich. Sitzen Sie so wenig wie möglich.

Regel 5: Ernähren Sie sich ausgewogen und gesund.

Regel 6: Begrenzen Sie Ihren Alkoholkonsum.

Regel 7: Schützen Sie Ihre Kinder und sich selbst vor der Sonne.

Regel 8: Schützen Sie sich an Ihrem Arbeitsplatz vor krebserregenden Stoffen.

Regel 9: Halten Sie die Belastung durch Radon zu Hause gering.

Regel 10 für Frauen: Stillen schützt vor Brustkrebs. Und: Wenden Sie eine Hormonersatztherapie bei Wechseljahresbeschwerden maßvoll an.

Regel 11: Lassen Sie Ihre Kinder gegen Hepatitis B (Neugeborene) und HPV (Mädchen) impfen.

Regel 12: Gehen Sie regelmäßig zur Krebsfrüherkennungsuntersuchung.