Home Kontakt Intranet
Suche 
 

Aktuelles Thema: Darmkrebs

Früherkennung und Vorsorge

Ab 50 haben gesetzlich Krankenversicherte Anspruch auf Früherkennungs-untersuchungen von Darmkrebs. Ob Sie daran teilnehmen und welche Untersuchung Sie wählen, ist Ihre persönliche Entscheidung. Darmkrebs gehört zu den Krebsarten, die häufig im Fokus der Früherkennung stehen. Meist lautet die Botschaft "Vorbeugen ist besser als heilen" und dies klingt auch naheliegend. Darmkrebs-Früherkennung kann tatsächlich das Risiko verringern, an Darmkrebs zu erkranken und zu sterben. Dies ist allerdings nur eine Seite der Medaille. Denn die Untersuchungen zur Früherkennung können auch zu Komplikationen führen. Zudem ist der Nutzen der Vorsorge geringer als viele Menschen vermuten. Kurzum: Die Darmkrebs-Früherkennung hat Vor- und Nachteile.

Nachfolgende Informationen sollen Ihnen dabei helfen, sich eine eigene Meinung über die Vor- und Nachteile verschiedener Methoden zur Früherkennung von Darmkrebs zu bilden, um Sie bei Ihrer Entscheidung zu unterstützen.

Inhaltsverzeichnis

Darmkrebs und Früherkennung

  • Wie entsteht Darmkrebs?
  • Gibt es Anzeichen für Darmkrebs?
  • Welche Ziele hat die Früherkennung?
  • An wen richtet sich die Früherkennung?
  • Wie häufig ist Darmkrebs?
  • Wer hat ein erhöhtes Risiko?

Methoden zur Früherkennung

  • Stuhltests auf verborgenes Blut
  • Kleine Darmspiegelung (Sigmoidoskopie)
  • Große Darmspiegelung (Koloskopie)
  • Was die gesetzlichen Kassen bezahlen

Persönliche Aspekte

  • Schamgefühle
  • Darmkrebs in der Familie
  • Sich entscheiden

Ausführliche Informationen zu den einzelnen Punkten finden Sie hier: www.gesundheitsinformation.de

 

  Darmkrebs - Früherkennung und Vorsorge; Foto: shutterstock

Auf einen Blick: Darmkrebs - Früherkennung und Vorsorge
www.gesundheitsinformation.de


Weitere Infos zum Thema

bietet die Broschüre "Patienten-ratgeber Darmkrebs". Sie kann hier online bestellt und kostenlos heruntergeladen werden:
zur Broschüre

Weitere Infos finden Sie auch auf der Internetseite der Felix Burda Stiftung: www.darmkrebs.de


Neu: Darmkrebsstudie

Netzwerk gegen Darmkrebs und Felix Burda Stiftung initiieren Studie "Familien schützen und stärken – Umgang mit familiärem Darmkrebs"

mehr Infos dazu

Infos und Links - familiärer Darmkrebs

Besuchen Sie uns bei facebook Twitter Folgen Sie uns auf twitter
Bayerische Krebsgesellschaft e.V. - Nutzungshinweise - Datenschutz - Impressum Schrift vergrößern   Schrift normal   Schrift verkleinern    Drucken